Schulstunde mit Friedensnobelpreisträger in Davos

H 2 Davosforum2011
H 2 Davosforum2011 H 3 Herniknaujoksdavos2011 Carolaprofyunus Davos2014 H 1 Yunus Greenshot 2010 12 20 17 02 50

Open Forum in Davos 2010 – Die Young Global Leaders vom WEF wollen Wirtschaftswissen in die Schweizer Schulen bringen. Das Projekt «Learn Money» ist nötig – und aufwendig.

In Kooperation mit den Young Global Leaders und der Initiative „Learn Money“ richtet das Open Forum ein Vormittag für Jugendliche aus. Rund 300 Schülern der Davoser Sekundarschule und der SAMD sind eingeladen, sich mit wirtschaftlichen und politischen Themen zu befassen – und zwar mit den Personen, die weltweit etwas bewegen. 2010 kam etwa Nobelpreisträger Muhammad Yunus, um mit den 15 bis 17-jährigen zu sprechen.

Viel Interesse, wenig Wissen, kein Schulthema. Genau hier setzen die Young Global Leaders an, ein am WEF entstandener Think Tank von internationalen Wirtschaftsführern unter 40. Sie haben letztes Jahr «Learn Money» gegründet, eine Initiative, welche die finanzwirtschaftlichen Kenntnisse von Jugendlichen und jungen Erwachsenen verbessern will. Zu den Ideengebern gehört neben Carola Ferstl, die Schweizer Unternehmerin Carolina Müller-Möhl und Henrik Naujoks. Prominente Unterstützung beim Open Forum gibt Friedensnobelpreisträger Prof. M. Yunus.

«Wir wollen Jugendlichen unsere eigene Begeisterung für Unternehmertum weitergeben, ihnen die Freude an der Wirtschaft vermitteln.» Henrik Naujoks, Mitglied der Young Global Leaders, braucht seine Begeisterung gar nicht erst zu erwähnen. Der Partner der Strategieberatungsfirma Bain und Leiter ihrer deutsch-schweizerischen Praxisgruppe «Finanzdienstleistungen» setzt einen beträchtlichen Teil seiner Freizeit dafür ein, Politiker und Wirtschaftsvertreter an einen Tisch zu bringen, Investoren zu gewinnen, Lehrer wachzurütteln, Schüler zu befragen.